02.06.2021 – Interview Coach Peter Gehre

Interview Coach Peter Gehre

Wofür bist du genau zuständig?

Ich bin für die Runningbacks der Ü19 zuständig

Kannst du uns ein bisschen mehr über dich selbst erzählen?

Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Football habe ich knapp 15 Jahre aktiv gespielt. Seither bin ich als Coach dabei.

Seit wann hast du die Position als Coach?

2014

Wie bist du zum American Football gekommen?

Durch Flyer beim Stadtfest und Probetraining.

Was ist dein Lieblings- College/NFL Team?

Tampa Bay Buccaneers

Hast du eine Trainerlizenz und falls ja welche?

Trainer C

Hast du selbst Spielererfahrung? Gerne etwas mehr Infos 🙂

Angefangen bei den Peewes (Flagfootball) der Monarchs über die Jugend bis hin zu den Herren.

Was sind wichtige Positionen deiner bisherigen Trainerlaufbahn?

Runningback-Coach bei den Foxes.

Was sind deine persönlichen Ziele als Coach?

Sehr gute Trainingsgrundlagen (Basics) und Techniken zu lehren. Ich erwarte Disziplin im Team und will jeden Laufspielzug mit mindestens 4 Yards vollenden.

Auf was für eine American Football Laufbahn blickst du zurück?

Von 1999 bis 2006 spielte ich bei den Dresden Monarchs. 2004 wurde ich Vize Europameister mit der Jugendnationalmannschaft. Seit 2007 bin ich bei den Suburbian Foxes, erst als Spieler, später als Coach.

Wie sieht bei den Foxes eine übliche Trainingswoche aus? (Außerhalb von Corona)

Zwei Trainingseinheiten und Fittnessstudio on Top.

Was möchtest du mit den Foxes den nächsten Jahren erreichen?

Grundsätzlich will ich in jedem Spieler den Spaß am Football wecken.

Wie bewertest du die aktuelle Personaldecke im Kader, bei den Trainern sowie im Staff?

Trainer kann es nie genug geben. Der Kader ist ausbaufähig.

Hast du konkrete Ziele für die schwierige Saison 2021?

Spielen

Wie bereitest du dich auf die Saison / Spiele vor?

Gegner kennenlernen (Videoscouting).

Was war dein schönstes Erlebnis als Coach?

Jeder Run-Touchdown.

Wenn du dir als Coach etwas wünschen könntest, was wäre das?

Mehr Traingsanwesenheit der Spieler.

01.06.2021 – We are back!

We are back in 2021. Wir trainieren wieder. Trainingszeiten, wie gehabt.

Wir freuen uns, euch mitteilen zu dürfen, dass wir ab sofort wieder trainieren dürfen. Die Trainingszeiten bleiben unverändert. Nichtsdestotrotz haben wir diese im aktuellen Beitrag noch mal angehangen.  😉

Wenn ihr ebenfalls gerne an einer Einheit teilnehmen möchtet, um euch einen ersten Eindruck zu verschaffen, dann bitten wir nur um eine Voranmeldung, damit die jeweiligen Coaches informiert werden können oder Bescheid wissen. Deren entsprechenden Kontaktdaten findet ihr  unter der jeweiligen Trainingszeit:

CHEERLEADING

Mädchen und Jungen ab 8 Jahren

Trainingszeiten:

Montag: 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Lößnitzhalle Radebeul
Steinbachstraße 13

Kontakt:

cheerleading@suburbian-foxes.de


CUBS (FLAG)

Mädchen und Jungen ab 6 Jahren

Trainingszeiten:

Montag 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Lößnitzhalle Radebeul
Steinbachstraße 13

Kontakt:

info@suburbian-foxes.de


U15 (FLAG)

Mädchen und Jungen ab 10 – 15 Jahren

Trainingszeiten:

Montag 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Lößnitzhalle Radebeul
Steinbachstraße 13

Mittwoch 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Lößnitzstadion Radebeul
Steinbachstraße 13

Kontakt:

info@suburbian-foxes.de


A-JUGEND (TACKLE)

16 – 19 Jahre

Trainingszeiten:

Mittwoch 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Freitag 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Lößnitzstadion Radebeul
Steinbachstraße 13

Kontakt:

hc-jugend@suburbian-foxes.de


HERREN-TACKLE

ab 19 Jahre

Trainingszeiten:

Dienstag 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Freitag 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Lößnitzstadion Radebeul
Steinbachstraße 13

Kontakt:

hc-tackle@suburbian-foxes.de

26.05.2021 – Interview Coach Moritz Kluwe

Interview Coach Moritz Kluwe

 

Ein Freiberg Coach?

Seit 2021 haben sich die Freiberg Shades und die Junior Foxes zur SG Phoxes zusammengeschlossen. So sollen beide Jugendmannschaften wieder aufgebaut werden.

Wofür bist du genau zuständig?

Ich bin Defense Coordinator für die Freiberg Shades und der SG Phoxes. Des Weiteren trainiere ich die Linebacker.

Kannst du uns ein bisschen mehr über dich selbst erzählen?

Mein Name ist Moritz Kluwe und ich bin 24 Jahre alt. Ich habe letztes Jahr in Freiberg mein Ingenieurstudium abgeschlossen und darf mich jetzt noch ein paar Jahre der wissenschaftlichen Forschung an der Uni widmen. Während meines Studiums und auch jetzt danach bin ich bei den Freiberg Phantoms hauptberuflich als Linebacker und aushilfsmäßig auf allen Skillpositions unterwegs. Letzten Winter wurde ich dann gefragt ob ich mich nicht auch etwas in der Jugendabteilung engagieren möchte. So bin ich dann noch als Defense Coach in der U19 in Freiberg gelandet.

Seit wann hast du die Position als Coach?

Seit dieser Saison.

Wie bist du zum American Football gekommen?

Das war in einer sportlich recht faulen Phase meines Lebens. Ich hatte knapp ein Jahr schon keinen Vereinssport mehr gemacht und meine Eltern drängten mich dazu mal wieder irgendwas Sportliches anzufangen. In der Klasse von meiner Schwester gab es jemanden der American Football bei den Berlin Adler spielte, was ich irgendwie mal aufgeschnappt hatte. Als meine Eltern mich dann soweit hatten wenigstens mal etwas auszuprobieren ist mir die Sache mit dem Football als erstes in den Kopf gekommen. Also hab ich bei den Adlern angerufen und bin zum Probetraining. Eigentlich wollte ich nur hin um meine Eltern etwas zufrieden zustellen, naja… Jetzt bin ich seit 2010 mit mehr und weniger aktiven Phasen beim Sport geblieben.

Was ist dein Lieblings- College/NFL Team?

Oklahoma Sooners

Hast du selbst Spielererfahrung? Gerne etwas mehr Infos 🙂

Wie eventuell schon angeklungen ist war ich in der Jugendabteilung der Berlin Adler aktiv. 2010 – 2012 in der B-Jugend (9er Tackle) und 2012/13 in der A-Jugend. Mit der B-Jugend sind wir Berlin-Brandenburg-Meister gewurden und mit der A-Jugend haben wir es ins Halbfinale der GFL-Juniors geschafft. Das war schon ziemlich cool durch ganz Deutschland zu reisen und gegen die großen Vereine der GFL zu spielen. Danach war Zwecks Abi und Studienanfang in Sachsen erstmal Pause mit dem Sport. 2016 bin ich dann zu den Phantoms gekommen und seit dem da geblieben. Zwischen durch war ich noch Zwecks Studium für 3 Monate in Heilbronn und durfte ein wenig bei den Heilbronn Miners mitspielen.

Was sind deine persönlichen Ziele als Coach?

Ich will die Spieler in ihrer sportlichen Entwicklung fördern und sie dabei zu unterstützen das Beste aus sich rauszuholen. Da das meine erste Erfahrung in Sachen Coaching sein wird erhoffe ich mir auch viele neue Erkenntnisse und Einblicke von der „anderen“ Seite.

Auf was für eine American Football Laufbahn blickst du zurück?

2010 bis 2013 Berlin Adler 2016 bis heute Freiberg Phantoms

Wie sieht bei den Foxes eine übliche Trainingswoche aus? (Außerhalb von Corona)

Zu den Foxes kann ich nicht all zu viel sagen…in Freiberg haben zweimal die Woche 2h Training (Herren). Die Einheiten gliedern sich meistens in Basics, positionsbezogenes Training und Spielzüge. Abseits vom Feld trifft man viele Teamkollegen auch mal beim Joggen oder im Fitnessstudio.

Was möchtest du mit den Phoxes in den nächsten Jahren erreichen?

Da sich die Tackle Jugend in Freiberg erst neu gegründet hat steht der Fokus zu nächst auf dem Aufbau der Abteilung. Ich hoffe, dass sich das Jugend Team gut entwickeln wird und Freiberg erfolgreich in allen Altersklassen im sächsischen Football vertreten sein wird.

Wie bewertest du die aktuelle Personaldecke im Kader, bei den Trainern sowie im Staff?

Da unser Team aus zwei Teams zusammenkommt stehen wir personell in allen Bereichen ziemlich gut da. Allerdings kann es eigentlich nicht zu viele Spieler geben.

Was möchtest du unbedingt als Coach noch erreichen?

Meinen ersten Sieg feiern

Hast du konkrete Ziele für die schwierige Saison 2021?

Wieder einen geregelten Trainings- und Spielbetrieb zu ermöglichen.

Wie habt ihr die Zeit des Lockdowns überwunden? Wie ist die aktuelle Situation im Team?

Football gucken und Strategien für die kommende Saison ausarbeiten. Die Stimmung ist den Umständen entsprechend gut allerdings warten wir alle darauf endlich abseits der Onlinemeetings aktiv zu werden.

Könnt ihr aktuell überhaupt trainieren? Bzw. Wie sieht das Training aktuell aus?

Das „Training“ bei uns besteht im Moment aus wöchentlichen Theorieeinheiten mit den Spielern. Viele kommen vom Flag oder neu dazu, daher versuchen wir einen ersten Überblick über 9er Tackle zugeben und ihnen die Theorie hinter den Playbooks etwas näher zu bringen. Zusätzlich haben wir den Spielern Workoutpläne für zu Hause gestellt, damit sie sich etwas in Form halten können.

Wie bereitest du dich auf die Saison / Spiele vor?

So ein richtiges Konzept habe ich da nicht, da das meine erste Saison ist halte ich mich an die erfahreneren Coaches.

Wie viel Zeit investierst du ins Coaching?

Das lässt sich schwer pauschal beantworten. Als fixer Termin sind die wöchentlichen Meetings gesetzt und hoffentlich bald wieder das Training. Ansonsten kommt es immer darauf was ansteht.

Was war dein schönstes Erlebnis als Coach?

Das erste (Online-)Treffen mit den anderen Coaches und zusehen wie viel Herz, Zeit und Ideen in die Jugendarbeit und den Sport gesteckt werden. Das bekommt man als Spieler meistens gar nicht so mit.

Wenn du dir als Coach etwas wünschen könntest, was wäre das?

Endlich einen geregelten Trainings- und Spielbetrieb