24.03.2021 – Interview Head Coach Annabell Rotzsch

Interview Headcoach Foxy Paws Annabell Rotzsch

In welcher Sparte bist du Head Coach?

Ich bin Headcoach bei unserem Cheerleading Team, den Foxy Paws.

Kannst du uns ein bisschen mehr über dich selbst erzählen?

Ich bin ausgebildete Physiotherapeutin und mag es Sport zu machen. Da ich früher schon einmal in einem Cheerleader-Team war, konnte ich von da schon einige Erfahrungen mitbringen.

Seit wann hast du die Position des Head Coaches / Coach?

Seit Herbst 2017.

Wie bist du zum American Football gekommen?

Zum einen durch den Verein und zum anderen durch die Medien.

Was ist dein Lieblings- College/NFL Team?

Da habe ich keines.

Hast du eine Trainerlizenz und falls ja welche?

Durch meine Ausbildung habe ich die C-Lizenz.

Was sind deine persönlichen Ziele als Head Coach?

Ich möchte mein Wissen und meine Erfahrungen an meine Mädels weitergeben und ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Hast du ein Vorbild als Trainer?

Ja, meine ehemalige Trainerin aus meinem damaligen Verein.

Wie sieht bei den Foxes eine übliche Trainingswoche aus? (Außerhalb von Corona)

Bei uns gibt es zuerst eine Aufwärmrunde, danach entweder Sidelines, Tumbling oder Stunts. Je nachdem ob ein Auftritt ansteht wird auch daran gefeilt.

Was möchtest du mit den Paws in den nächsten Jahren erreichen?

Ich wünsche mir für die nächsten Jahre weiterhin viel Spaß und gute Laune, aber auch mehr Energie und Ehrgeiz und schnell im Training voran zu kommen.

Wie bewertest du die aktuelle Personaldecke im Kader, bei den Trainern sowie im Staff?

Bei den Cheers sieht es aktuell gut aus, auch wenn wir gerne noch ein paar ältere Mädels dabei hätten.

Was möchtest du unbedingt als Coach noch erreichen?

Ich würde mit den Mädels gerne mal zu einem kleinen Wettkampf gehen, um auch mal andere Erfahrungen zu sammeln.

Hast du konkrete Ziele für die schwierige Saison 2021?

Nicht wirklich, da ich mir vorstellen kann, dass diese Saison auch nicht wirklich besser wird, wenn ich ehrlich bin. Es ist erst einmal wichtig, dass wir alle an einem Strang ziehen.

Wie habt ihr die Zeit des Lockdowns überwunden? Wie ist die aktuelle Situation im Team?

Die Mädels haben ihre Übungen bekommen und sollen diese im Zeitraum des normalen Trainings machen, gerne auch mehrmals in der Woche.

Könnt ihr aktuell überhaupt trainieren? Bzw. Wie sieht das Training aktuell aus?

Zur Zeit können wir nicht trainieren.

Wie bereitest du dich auf die Saison vor?

Ich überlege mir neue Konzepte und Tänze.

Wie viel Zeit investierst du ins Coaching?

Wenn möglich mindestens 1x die Woche.

Was war dein schönstes Erlebnis als Coach?

Es sind immer die Auftritte der Mädels.

Wenn du dir als Coach etwas wünschen könntest, was wäre das?

Ein Tumbling-Trainer wäre mal schön.

17.03.2021 – Interview Head Coach Marcus Kratzert

Interview Headcoach U15 Marcus Kratzert

 

In welcher Sparte bist du Head Coach? *

Ich bin Head Coach der U15 und außerdem Assistant Coach der Cubs.

Kannst du uns ein bisschen mehr über dich selbst erzählen?

Ich habe Chemielaborant gelernt und mache momentan eine Weiterbildung zum Chemietechniker und bin 27 Jahre alt. Ich bin leidenschaftlicher Schachspieler und da lag der Schritt nahe mal „Schach auf Rasen“ auszuprobieren. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad, erkunde meine Region inklusive Lost Places und spiele Computerspiele. Meine Lieblingslockdownbeschäftigung ist kochen und backen.

Seit wann hast du die Position des Head Coaches?

Seit Februar 2020 bzw. Gründung der U15, davor seit Oktober 2019 Assistant Coach bei den Cubs.

Wie bist du zum American Football gekommen?

Durch einen Bekannten und der NFL.

Was ist dein Lieblings- College/NFL Team?

Ich habe keine Lieblingsmannschaft.

Hast du eine Trainerlizenz und falls ja welche?

Nein, die mache ich im nächsten Jahr.

Hast du selbst Spielererfahrung?

Ich spiele seit 5 Jahren American Football. Davon seit 4 Jahren für die Suburbian Foxes. Ich habe zum Start der M2 der Dresden Monarchs angefangen und bin aufgrund der Nähe und dem familiären Umgang im Verein aber schnell zu den Foxes gewechselt. Dort spiele ich seit 4 Jahren Offense und Defense Line und war in den vergangenen Jahren Starting Left Tackle und in der Defense als Tackle oder End eingesetzt.

Was sind deine persönlichen Ziele als Head Coach?

Die Kids sportlich und geistig weiterentwickeln und ihnen den Spaß am Sport weiter nahe zu bringen. Die Faszination Flag Football hat für mich erst begonnen und es gilt noch vieles dazu zu lernen.

Hast du ein Vorbild als Trainer?

Ich suche mir von vielen Trainern die besten Punkte, aber in erster Instanz versuche ich meine eigene ehrliche und nachvollziehbare Linie zu finden um den Kids Motivation und ein stückweit auch Sicherheit zu geben.

Wie sieht bei den Foxes eine übliche Trainingswoche aus? (Außerhalb von Corona)

Montag und Mittwoch Training der U15. Montag mit den Cubs zusammen in der Halle von 16 -18 Uhr. Hier überwiegt der spielerische Aspekt. Die Kids trainieren ihr Spielverständnis, Fangsicherheit, Schnelligkeit und Kondition also vor allem durch kleine Spiele. Wir wollen „die Kleinen“ so an das Spiel heranführen und durch die Nähe zur U15 schnell ins Spielgeschehen integrieren. Mittwochs trainiert die U15 Flag im Wesentlichen mit der U19 Tackle zusammen. Hier lernen sie vor allem Disziplin, Routinen und den Wettkampfcharakter. Zusätzlich haben wir hier unsere Teamphasen. Durch das gemeinsame Training werden die Kids schon ans Tackle Football herangeführt, allerdings ohne Körperkontakt o. Ä. zu erfahren. Es gibt für die Receiver und die Quarterbacks viele parallelen, die wir im wöchentlichen Training ausnutzen wollen.

Was möchtest du mit der U15 in den nächsten Jahren erreichen?

Die U15 etablieren und mittelfristig auch Podiumsplätze in der Liga bzw. den Turnieren erringen. Weiterhin die Faszination Football und Teamgeist nahebringen und Spaß haben.

Wie bewertest du die aktuelle Personaldecke im Kader, bei den Trainern sowie im Staff?

Im Kader ist die Personaldecke okay. Sie könnte allerdings 2-3 Spieler mehr umfassen um im Training bzw. den Teamphasen dauerhaft 5 vs 5 trainieren zu können. Im Staff bzw. Unterstützerteam ist die Personaldecke durch die engagierten Eltern mega und unter den Coaches könnte es ruhig 1-2 mehr engagierte geben, aber momentan absolut stemmbar.

Was möchtest du unbedingt als Coach noch erreichen?

Die ersten gut ausgebildeten und motivierten Spieler in die U19 abgeben und auf dem Weg den ein oder anderen Erfolg erringen. In aller erster Linie aber weiterhin Spaß zu haben und die Kids weiter so gut zu motivieren.

Hast du konkrete Ziele für die schwierige Saison 2021?

Fitness der Kids erhalten und das Playbook vervollständigen und dann endlich wieder ins Training durchstarten und die Liga mit einem guten Ergebnis beenden.

Wie habt ihr die Zeit des Lockdowns überwunden? Wie ist die aktuelle Situation im Team?

Mit Online Meetings und der ein oder anderen privaten Online-Trainingsstunde.

Könnt ihr aktuell überhaupt trainieren? Bzw. Wie sieht das Training aktuell aus?

Online Meeting. Hauptsächlich Sport / Fitnesstraining mit dem eigenen Körpergewicht, aber auch einige Theorieeinheiten zusätzlich zu den täglichen Hausaufgaben.

Wie bereitest du dich auf die Saison / Spiele vor?

Playbook und Spielzüge studieren und die Stärken und Schwächen der Kids reflektieren um sie optimal einzusetzen.

Wie viel Zeit investierst du ins Coaching?

Das ist eine schwierige Frage. Im Schnitt sechs Stunden pro Woche. Im Lockdown zurzeit zwei bis vier Stunden.

Was war dein schönstes Erlebnis als Coach?

Das erste Spiel /Turnier, mit dem ersten Sieg und den freudestrahlenden Gesichtern der Kids.

Wenn du dir als Coach etwas wünschen könntest, was wäre das?

Einen Tag mit mehr als 24 Stunden. 😊 Damit mehr Zeit bleibt um mich ums Training zu kümmern.

10.03.2021 – Interview Head Coach Patrick Groß

Interview Headcoach Cubs Patrick Groß

 

In welcher Sparte bist du Head Coach? *

Ich bin Head Coach der Cubs.

Kannst du uns ein bisschen mehr über dich selbst erzählen?

Ich bin 42 Jahre und mein Sohn spielt für die Cubs.

Seit wann hast du die Position des Head Coaches?

Ich habe 2018 angefangen bei den Cubs im Training zu helfen und 2019 habe ich die Cubs als Head Coach übernommen.

Wie bist du zum American Football gekommen?

Durch meinen footballbegeisterten Vater habe ich den Sport kennen und lieben gelernt. Und durch meinen Neffen, der bei der U19 gespielt hat, bin ich zu den Foxes gekommen.

Was ist dein Lieblings- College/NFL Team?

Arizona Cardinals

Hast du eine Trainerlizenz und falls ja welche?

Trainer C-Lizenz

Hast du selbst Spielererfahrung?

Ja, seit 2018 bin ich in der O-Line bei den Suburbian Foxes.

Was sind deine persönlichen Ziele als Head Coach?

Ich möchte einfach mit viel Spaß den kleinsten im Verein unseren tollen Sport beibringen.

Auf was für eine American Football Laufbahn blickst du zurück?

Auf eine leider viel zu kurze, 🙂 da ich erst mit 38 Jahren mit dieser Sportart begonnen habe.

Hast du ein Vorbild als Trainer?

Nein, nicht wirklich.

Wie sieht bei den Foxes eine übliche Trainingswoche aus? (Außerhalb von Corona)

Wir trainieren montags von 16:00 – bis 18:00 Uhr

Was möchtest du mit den Cubs in den nächsten Jahren erreichen?

Unser Ziel ist es wieder regelmäßig an Turnieren teilzunehmen.

Wie bewertest du die aktuelle Personaldecke im Kader, bei den Trainern sowie im Staff?

Mit der Personaldecke sind wir recht zufrieden. Es kommen immer wieder neue Mädchen und Jungs dazu. Auch durch den motivierten Einsatz von Marcus und Morten können wir jetzt unserem Nachwuchs die Möglichkeit bieten in unser frisches U15 Team aufzurücken.

Hast du konkrete Ziele für die schwierige Saison 2021?

Das Hauptziel ist überhaupt wieder vernünftig zu trainieren. Das i-Tüpfelchen wäre dann der Spielbetrieb in der Schüler-Flag-Liga.

Wie habt ihr die Zeit des Lockdowns überwunden? Wie ist die aktuelle Situation im Team?

Aktuell bleibt uns nur ein kleines Hometraining und die Hoffnung bald wieder Football spielen zu dürfen.

Könnt ihr aktuell überhaupt trainieren? Bzw. Wie sieht das Training aktuell aus?

Nein, ein Training ist aktuell nicht möglich.

Wie bereitest du dich auf die Saison / Spiele vor?

Es gibt viele Möglichkeiten sich online weiterzubilden.

Wie viel Zeit investierst du ins Coaching?

Mit der Unterstützung für die U15 ca. vier Stunden in der Woche.

Was war dein schönstes Erlebnis als Head Coach?

Der erste Sieg gegen die Dresden Monarchs.

Wenn du dir als Coach etwas wünschen könntest, was wäre das?

Endlich wieder Football spielen mit den Kindern.